Anfang April verbrachte die gesamte Klassenstufe sieben mit ihren Begleitlehrern Herr Gene, Herr Däuber, Frau Ritzer und Herr Sanke drei Tage in Passau.
Übernachtet wurde in der Jugendherberge, die in der Veste der Burg hoch über der Stadt untergebracht ist. 260 Stufen führten die Kinder mehrfach in diesen drei erlebnisreichen Tagen in die Stadt und zurück zur Jugendherberge. Zum Programm gehörten neben einem Stadtspiel über den Salzhandel in Passau eine Führung durch die Burgruine Hals sowie eine Abend-Stadttour bei strömendem Regen durch Passau. Außerdem erlebten die Schülerinnen und Schüler eine Führung durch das burgeigene Museum, bei dem sie auch ganz praktisch tätig werden konnten, indem sie beispielsweise Löffel herstellen durften wie im Mittelalter.