Digitallizenzen für Schulbücher der Klassen 5 - 7:

Das Gymnasium Gerabronn hat auf mehrfachen Elternwunsch hin für eine Reihe von Schulbüchern Digitallizenzen angeschafft.
Dadurch erleichtert sich beispielsweise die Schultasche Ihrer Kinder, weil die erfassten Bücher in der Schule bleiben können, auch das Lernen und Arbeiten wird einfacher.
Eine detaillierte Auflistung der Schulbücher sowie eine ausführliche Anleitung entnehmen Sie bitte dem ELTERNBRIEF

Schulleitung und Lehrmittelverwaltung (Herr Gierschner & Hr. Sanke)

Das Whitehorse Theater ist dieses Jahr sehr gut angekommen. Die Schauspieler sind dieses Jahr zu viert unterwegs gewesen, sie kommen aus unterschiedlichen Orten in England.

Aber jetzt zur Geschichte. Es geht um den König und seine Töchter. Die erste Tochter heißt Cordelia, sie ist die Lieblingstochter. Sie hat zwei Schwestern Der König ist leider schon sehr alt, deshalb will der König immer wissen, ob sie ihn lieber haben, doch Cordelia fällt einfach nichts ein was sie sagen soll. Deswegen sagte sie „ich habe dich lieber als das Salz", doch als er dies hörte, sollte sie aus seinen Augen verschwinden. Sie kommt an ein Schloss in einem anderen Land und bekommt Arbeit als Küchenhilfe. Sie gibt sich einen anderen Namen, damit sie nicht aufliegt. Der Prinz des Hofes veranstaltete einen Ball für seine Freunde. Cordelia geht auf den Ball und tanzt mit dem Prinz. Dieser verliebte sich in Cordelia, sie floh, zog sich einen grauen Mantel über und sie verschwand in der Küche. Sie bekam Ärger von Mrs Sauerdor, der Haushälterin und so durfte sie nicht mehr zum Ball. Der Prinz machte sich auf die Suche nach Cordelia. Als Cordelia auf einem weiteren Ball das zweite Mal mit dem Prinz tanzte, verschwand sie kurze Zeit später wieder. Der Prinz und sein Gefolge suchten sie wieder. Als sie Cordelia tragen, erzählte sie, dass sie nicht eine normale Küchenhilfe ist. Und als sie heiraten wollten, kam der Vater von Cordelia und alles wurde gut. Er freute sich für seine Tochter.


(Ein Bericht von der AG Schülerzeitung)

Ab sofort ist im Downloadbereich eine Formularvorlage für Eltern zur Entschuldigung verfügbar.

Es legt auf: DJ Mambl. Kommst du auch?

 

Am Dienstag den 24. Oktober 2017, machte der vierstündige Physikkurs der Kursstufe 2 des Gymnasium Gerabronns eine Exkursion an das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrttechnik (DLR). Dort besuchten sie das Schülerlabor des DLR. Begleitet wurden sie dabei von Herrn Christian Hartfeldt und Herrn Matthias Däuber.

Zu Beginn der Exkursion gab es eine kleine Einführung zum DLR , welches in Lamboldshausen stationiert ist. Nach dieser Einführung konnten sich die Schüler und auch Lehrer auf drei verschiedene Versuche aufteilen. Zur Auswahl standen dabei „Strahlung“, „GPS“ und „Wasserrakete“.

Bei den verschiedenen Versuchen wurde den Schülern jeweils ein theoretischer Teil und ein praktischer Teil vorgestellt.

Bei der Station „Strahlung“ wurde den Schülern die verschiedenen Arten von Strahlung erklärt und auch deren Entdeckungsgeschichte erläutert.

An der nächsten Station „GPS“ wurde alles rund um das GPS vorgestellt. Den anstehenden Abiturienten wurde dabei die Theorie hinter der Funktion des GPS erklärt. Die Schüler mussten dabei auch selbst Köpfchen beweisen, um verschiedene Rechnungen zu lösen. Nach dem theoretischen Teil durften die Schüler hinaus ins Freie mit GPS Geräten. Dabei sollten sie bestimmte Punkte ablaufen und somit das GPS testen.

An der letzten Station der „Wasserrakete“ durften die Anwesenden eine eigene Wasserrakete bauen. Nach der kleinen Einweisung in die theoretischen Grundlagen des Wasserraketenbaus, durften die Schüler sich dem praktischen Teil widmen und selbst eine Wasserrakete bauen. Nachdem sie diese fertig gestellt hatten, ging es an einen Testplatz, an welchem sie die Wasserraketen testen durften.

Zwischen den Stationen gab es dann auch einen Rundgang durch das kleine Museum des DLR. Dort wurde ihnen die Geschichte der Triebwerke nähergebracht sowie die Geschichte des DLRs in Lamboldshausen.

Nach der informativen und auch praktischen Erfahrung im Schülerlabor des DLRs machten sich die Schüler und Lehrer wieder zurück auf den Weg an das Gymnasium Gerabronn. Dort endete dann auch die Exkursion des vierstündigen Physikkurses.

Seite 4 von 29

Go to top