Herzlich Willkommen auf der Homepage des Gymnasiums Gerabronn.

Am Ende einer Unterrichtseinheit, in der sich einige Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen im Religionsunterricht mit dem Fairen Handel beschäftigten hatten, stand eine Erweiterung des Sortiments der Schulcafeteria auf dem Programm.
Die Leiterin der Cafeteria, Elke Jäger, war bereit, dem Vorschlag der Schüler zu folgen und die vorgeschlagenen Artikel aufzunehmen. Laut Auskunft von Frau Jäger wird besonders der kleine faire Orangensaft gut angenommen.

Rü ---


Der Valentinstag war – wie jedes Jahr – Anlass, weiße oder rote Rosen, natürlich wie immer aus fairem Handel, mit passenden Briefchen an Mitschüler oder auch Lehrerinnen und Lehrer zu verschicken.
Organisator war das Patenkinderunterstützungskomitee (PUK), sodass der Erlös der Aktion unseren vier Patenkindern zugutekommt.

Das sind unsere Patenkinder:
Leila wohnt in Homabay und lebt zusammen mit ihrem Vater und ihren beiden Brüdern. Dort besucht sie einen Kindergarten, der circa 45 Minuten von ihrem Elternhaus entfernt liegt. Leilas Familie braucht 30 Minuten, um Wasser zu holen.
Miller ist ein vierjähriger Junge, der in Manabí wohnt. Er besucht derzeit eine Vorschule, die 30 Minuten entfernt liegt.
Pasindu wohnt in Uva. Er ist 11 Jahre alt und besucht momentan eine weiterführende Schule.
Unser viertes Patenkind heißt Hector. Er wächst in Polochic auf und besucht dort einen Kindergarten. Er ist 4 Jahre alt.
Die Schülerinnen und Schüler des PUK-Komitees möchten auch anderen Kindern, die es nicht so leicht im Leben haben, eine Schulbildung und ein besseres Leben ermöglichen. Durch verschiedene Aktionen, wie diese Valentinsaktion, sammeln sie Gelder, mit denen sie unsere Patenkinder unterstützen.
Danke allen Beteiligten!

Die 12. Klasse hat am 08. Februar 2018 das Konzentrations- und Arbeitslager Dachau, in Begleitung von Frau Illing, Herr Hartig und Herr Sanke, besucht. Die 2 1/2-stündige Führung hat den Schülern und Schülerinnen die grausame Geschichte des 2. Weltkrieges mit Hilfe von Plakaten, Filmen etc. anschaulich erklärt. Dabei wurde nicht nur die Geschichte Dachaus erzählt, sondern auch die allgemeine politische und soziale Lage zu dieser Zeit veranschaulicht. Nach der Führung herrschten gemischte Gefühle unter den Schülern und Schülerinnen, der Großteil war begeistert von dem Ausflug, jedoch auch schockiert und in einigen Fällen sogar überrascht über den gelernten Inhalt.

Mona Wolf, Laura Sophie Moll

Seite 7 von 51

Go to top